Nuri Sardinen gibt es in drei Sorten und zwei Größen.
Zutaten, die bei den zwei scharfen Varianten immer vollzählig in der Dose sein müssen sind: Gurkenscheibe, Karottenscheibe, Piri-Piri, Lorbeerblatt, Nelke, Pfefferkorn.
Bei der milden Variante in reinem Olivenöl ist keine dieser Zutaten dabei.

Alle drei Sorten lassen sich herrlich direkt aus der Dose zu einem guten Stück Brot essen. Es gibt aber auch kalte und warme Rezepte, die Nuri als gefinkelte Zutat haben.